10. Juni 2016 bernd

Tulln Triathlon Olympische Distanz

Am Sonntag startete ich in Tulln auf der Olympischen Distanz. Meine erste Olympische seit zwei Jahren, dementsprechend spielte die Nervosität auch ein bisschen mit, da sich mein Trainingsumfang in Grenzen hält. 😉
Gleich zu Beginn eine schlechte Nachricht für einen schlechten Schwimmer wie mich – Neoverbot! Nichts desto trotz versuchte ich Gas zu geben im Wasser. Ich fühlte mich ungewohnt gut und nach dem Blick auf die Ergebnisliste wusste ich auch warum…
Dann kam ich zu meiner Lieblingsdisziplin, rauf aufs Rad! Von Anfang an versuchte ich ordentlich Power auf die Pedale zu bekommen und ab der Hälfte der ersten Radrunde konnte ich Platz um Platz gut machen. Dann ging es in die Wechselzone und rein in die Laufschuhe (ehrlich gesagt hatte ich ein wenig Angst vorm Laufen, da ich mich am Rad ziemlich weggeballert habe) und ab auf die Laufstrecke. Die Laufstrecke entlang der Donau war sehr schön nur richtig genießen konnte ich sie leider nicht. Ab Kilometer 8 ging mir dann langsam aber sicher ziemlich der Akku aus. Ich kämpfte mich dann noch mit letzter Kraft ins Ziel und konnte den guten 3. Platz in meiner Altersklasse belegen. Auch die Laufzeit mit knapp unter 42 Minuten war für meine Verhältnisse zufriedenstellend. Dieses Wochenende geht es für mich und meine Athleten beim Neufeld Triathlon weiter. Stay tuned…

 

260151-2764 260151-3019 260152-3267